NAGELneu -SPORTS-

sports photography by Dieter Nagel

Friday, September 25, 2009

Korina Perkovic in DTZ 2009/09


Wednesday, September 23, 2009

DVV-Frauen: EM-Kader steht fest



Es war kurz vor Mitternacht, als die DVV-Spielerinnen gestern einen Besprechungsraum des Hotels verließen. Nur wenige fröhliche Gesichter waren zu erkennen, obwohl doch gerade 14 von 16 Spielerinnen die ‚frohe Botschaft’ erfahren hatten, dass sie bei der am Freitag beginnenden EM in Polen dabei sein werden.


Es spricht für den Zusammenhalt des Teams, dass die Traurigkeit über das Ausscheiden von zwei Spielerinnen aus dem Kader allen anzumerken war. Schon nach dem letzten Test gegen Russland, war die Stimmung im DVV-Lager gedrückt gewesen, allerdings viel weniger aufgrund der Niederlage als viel mehr wegen der anstehenden Personalentscheidung. Besonders Bundestrainer Giovanni Guidetti war es deutlich anzumerken, dass ihm die Nominierung des EM-Kaders sehr schwer fiel. Doch nach einer langen Besprechung des Trainerstabes war die schlussendliche Entscheidung gefallen. Bei der EM in Polen werden die beiden Schwerinerinnen Denise Hanke und Berit Kauffeldt nicht mit dabei sein.


„Es war insgesamt eine ganz schwere Entscheidung für mich“, gestand Guidetti nachdem er erst die Spielerinnen in Einzelgesprächen und dann das komplette Team informiert hatte. „Ich wusste schon vor einigen Tagen, dass ich noch eine Zuspielerin und eine Mittelblockerin streichen muss, aber wer es genau sein wird, hat sich erst heute Abend entschieden.“ Nachdem Christiane Fürst und Corina Ssuschke, die am Freitag gegen Italien wieder wohl spielen kann, gesetzt waren, musste sich Guidetti zwischen Kathy Radzuweit und Berit Kauffeldt als dritte Mittelblockerin entscheiden. „Am Ende hat die größere Erfahrung für Kathy den Ausschlag gegeben“, begründete der Bundestrainer diese Wahl. „Aber wenn Berit jetzt eine gute Bundesligasaison spielt und sich weiter so verbessert, wird sie im kommenden Sommer bei uns auch wieder eine wichtige Rolle spielen.“


Die Schwerinerin war nach der Entscheidung des Bundestrainers verständlicherweise geknickt. „Ich wäre sehr sehr gerne mit zur EM gefahren, keine Frage. Natürlich waren Hoffnungen da und somit bin ich jetzt auch enttäuscht. Aber man muss auch immer das Gute daran sehen. Ich habe jetzt die Möglichkeit mich intensiver mit meinem Verein auf die Saison vorzubereiten, wo es auch einige Aufgaben und Ziele anstehen.“


Neben der Frage nach der dritten Mittelblockerin musste Guidetti noch seine zweite Zuspielerin – neben Kathleen Weiß – auswählen. Ebenfalls eine ganz schwere Entscheidung für den Italiener. „Das war wirklich eine Millimeterentscheidung. Denise Hanke und Lena Möllers haben ganz andere Stärken und die letzten Tage zu überzeugen gewusst. Aber ich denke es ist wichtig für das Team, dass wir auf der Zuspielposition noch einen ganz anderen Charakter als Kathleen haben. Lena ist sehr groß und mit ihr haben wir ganz andere Optionen in unserem Blockspiel. Da sowohl Lena als auch Denise in sehr guter Form sind, hat dieser Punkt am Ende den Ausschlag gegeben“, so Guidetti. „Aber Denise ist wirklich eine starke Zuspielerin und auch mit ihr werde ich im kommenden Sommer planen.“


Nach diesen Entscheidungen stand auch fest: Zum deutschen EM-Kader gehören mit Kerstin Tzscherlich, Lenka Dürr und Lisa Thomsen drei etatmäßige Liberos. „Kerstin wird unser erster Libero sein, aber Lenka hat in beiden Spielen gegen Russland bewiesen, dass sie bereit ist jederzeit einzuspringen und dann stark aufzuspielen. Lisa wird auf der Außen-Annahme-Position spielen und damit haben wir immer die Option unsere Annahme zu stabilisieren“, begründetet Guidetti diese Maßnahme. Somit reist der Bundestrainer am heutigen Tage mit 14 Spielerinnen nach Breslau, wo das deutsche Team seine EM-Vorrunde bestreitet. Am Freitag geht das Unternehmen ‚Europameisterschaft’ für das DVV-Team los – und das sofort mit einer großen Herausforderung. Dann treffen die deutschen Frauen nämlich auf den Titelverteidiger aus Italien.

Der deutsche EM-Kader: Lisa Thomsen (Schweriner SC), Kerstin Tzscherlich (Dresdner SC), Anne Matthes (Forli/ITA), Sabrina Roß (Allianz Volley Stuttgart), Maren Brinker (USC Münster), Corina Ssuschke (Prostejov/CZE), Margareta Kozuch (Novara/ITA), Heike Beier (Piacenza/ITA), Kathleen Weiß (z.Zt. ohne Verein), Christiane Fürst (Bergamo/ITA), Lenka Dürr, Sarah Petrausch, Lena Möllers (Rote Raben Vilsbiburg), Kathy Radzuweit (VT Aurubis Hamburg)

Thursday, September 17, 2009

Volleyball Players Off Court


Danubia Costa Caldara, VT Aurubis Hamburg

Iryna Lukashchuk, VT Aurubis Hamburg

Lisa Rühl, VT Aurubis Hamburg
viele weitere Fotos auf http://www.album.livesportphoto.com/

Volleyball: VT Aurubis Hamburg II

Volleyball - 2. Bundeliga: VT AURUBIS HAMBURG : SC Langenhagen
viele weitere Fotos auf http://www.album.livesportphoto.com/






Die Mädels können nicht nur Volleyball spielen - sondern auch Kuchen backen ! Manager Lüders probiert alle durch.
Aufschlagstudie von Simone Kollmann - für das nächste Lehrbuch
Jana, lächeln! Nächstes Mal darfst du auch wieder mitspielen.

Volleyball: Länderspiel GER vs. NED in Münster


Beach Volleyball: DM in Timmendorfer Strand


Beach Volleyball: FIVB Klagenfurt










































































































many more photos on www.album.livesportphoto.com